Peng! Kopfschuss...
Die Geschichte des kleinen Cappucchinos auf Weltreise.

Es war ein wunderschöner Sonntagmorgen als der kleine Cappu sich auf den Weg machte. In seiner Tasse befanden sich außer ihm natürlich noch ein Löffel und ein bisschen Zucker. Er war frisch aufgebrüht, roch wunderschön und der Schaum kräuselte sich lieblich auf ihm. Seufzend sah seine Mutter ihm nach, sie wusste dass er nicht weit kommen wird und machte sich Sorgen, er könne einem Menschen in die Hände fallen und dieser könnte ihn austrinken. Leider war dies auch so. Der kleine Cappu kam an einem Feld vorbei auf dem ein großer starker Bauer arbeitet. Er winkte fröhlich, aber verstand die Geste des Bauern falsch. Der Bauer stürmte auf ihn zu, schrie und schmiss sich auf ihn. "STIRB!", schrie er und setzte die Tasse an den Hals. Er trank in großen Schlücken und der kleine Cappu war sehr schnell verschwunden und in seinem Magen gelandet, wo er rasend schnell von der Magensäure zersetzt wurde und in den Darmtrakt gelangte, wo die Vitamine und Stoffe in ihm aussortiert wurden.
Start? ×
Gästebuch ×
Archiv ×

Wer zum...? ×
Küsschen? ×
Seelenheilung? ×
[un]kreativ? ×
Meinungsumfrage ×

Credits ×
Shizoo.de ×
Pixelio.de ×
Myblog.de ×
Gratis bloggen bei
myblog.de